objektiv wirkende politökonomische Gesetze

Kommunisten vertreten die wissenschaftliche Weltanschauung. Wissenschaftlich bedeutet: "Die theoretischen Sätze der Kommunisten beruhen keineswegs auf Ideen, auf Prinzipien, die von diesem oder jenem Weltverbesserer erfunden oder entdeckt sind." (MEW 4, S. 474) Was die Kommunisten vertreten ist also kein Wunschdenken, sondern Ergebnis wissenschaftlicher akribischer Arbeit. Diese Arbeit haben hauptsächlich Marx, Engels und Lenin geleistet. Sie fanden die objektiven, also von menschlichem Willen unabhängig wirkenden Gesetze, hier besonders die der politischen Ökonomie. Kommunisten wenden diese Erkenntnisse bei der Beurteilung der Gegenwart und daraus folgenden Aufgaben für die plitische Arbeit ab. Lenin arbeitete die grundlegenden, objektiven Merkmale des Imperialismus heraus. Die zeigen wir hier ganz kurz und bündig anhand einer Pressemeldung in Bezug auf auf den russsischen Kapitalismus und Imperiaismus.

weiterlesen ...

Script logo